_

VVV MOST spol. s r.o.

KOMPLETTE DIENSTLEISTUNGEN IM FÖRDERBEREICH
ČSN EN ISO 9001:2001

vvvmost.de

VVV MOST > Dienstleistungen und Produkte > Staubdichte Übergabestellen > Lenkrollenträger

Lenkrollenträger

Der Gurtschieflauf zählt zu den ungünstigsten und zugleich häufigsten Probleme in dem Bereich der Bandförderung. Unter der Bezeichnung Gurtschieflauf verstehen wir eine Situation, wenn sich der Gurt nicht in der Längsachse des Fördergurtes, resp. der Rollenträger, bewegt und zur einer oder anderen Seite des Förderbandes ausläuft. Für diese Erscheinung kann es viele  Ursachen geben, die mehr oder weniger schwierig identifizierbar und zu beseitigen sind.

 

 

 

 

  • Für Gurtbreiten 400-2000mm
  • Für Bandgeschwindigkeiten bis 5 m/s
  • Für Zwei- und Dreirollenträger
  • Für die Gurtmuldung 20° bis 35°
  • Einfache und robuste Konstruktion
  • Einfache und schnelle Montage und Einstellung
  • Hoher Wirkungsgrad
  • Niedrige Wartungsansprüche
  • Breite Skala der Abmessungen und Ausführungen
  • Nicht standardisierte Ausführungen auf Nachfrage

Was uns aber sehr gut bekannt ist, das sind die Folgen der Schieflauferscheinung. Ein schief laufender Fördergurt erfüllt nicht hundertprozentig seine Funktion, weil es zum Durchgang des Fördergutes abseits des Gurtes kommen kann und andererseits wird der Gurt infolge einer außergewöhnlichen Belastung verschlissen und beschädigt. Betroffen sind aber auch weitere Bestandteile des Fördergurtes und zwar dank der erhöhten Belastung, erhöhtem Verschleiß und in extremen Fällen auch Beschädigung durch direkten Kontakt mit dem schief laufenden Gurt. Es handelt sich vor allem um verschiedene Konstruktionselemente der Aufgabetrichter, Antrieb- und Spannstationen, Seitenteile und Dichtungen, Abstreifer und Pflüge oder verschiedene Kontroll-, Betätigungs- und Sicherheitselemente wie Fühler, Leser und Sachalter. Ganz zu schweigen von der Unmöglichkeit einer qualitativ hochwertigen Abdichtung oder Reinigung von so einem Fördergurt.

 

Neben den Problemen mit dem Untertrum des Förderbandes, womit sich die Lenkrollen HOSCH (im Angebot) beschäftigen, kommen oft Probleme auch im Obertrum vor allem bei reversiblen Förderbändern vor. Der Grund dafür ist meistens die schwierige Einstellung des Förderbandes für beide Betriebsrichtungen und das eigene Wesen der Konstruktion eines reversiblen Förderbandes, wo sich bei dem Drehrichtungswechsel wesentlich die Betriebskraftverhältnisse am Gurt verändern.

 

Die Firma VVV MOST spol. s r.o. fertigt und vertreibt aufgrund eigener Entwicklung einen selbst einstellenden Träger für reversible und übliche Förderbänder. Der grundsätzliche Vorteil besteht in der einfachen Konstruktion und einem hohen Wirkungsgrad der Lenkung, wobei der Betrieb durchaus autonom ist. Um die Energiezufuhr und die „Entscheidungslogik“ kümmert sich der Fördergurt.

 

Der Träger besteht aus zwei grundlegenden Teilen – dem unteren festen Teil, der fest an der Konstruktion des Förderbandes befestigt ist und dem oberen drehbaren Teil versehen mit Tragrollen.

 

Einzigartig ist die Konstruktion mit einer oder mit zwei mit Profilgummi gummierten Unterrollen für die Erhöhung des Wirkungsgrades der Lenkwirkung. Im Falle des Schieflaufes des Gurtes dreht sich der ganze obere Teil im Sinne der aktuellen Förderrichtung des Gurtes. Zum Erreichen der Höchstmöglichen Wirkung und des Mindestabriebs ist die Drehfähigkeit auf 4° begrenzt.

 

Drucken Link auf diese Seite senden česky deutch english на русском